Der Internationale Frauentag – Was bedeutet dieser 2018?

Berichte und Diskussion in Kooperation von Amnesty International, der Volkshochschule Aachen und dem Eine-Welt-Forum

Am 8. März 1911 wurde der Internationale Frauentag erstmals gefeiert, doch er wurde erst 1977 nach langen Debatten von den Vereinten Nationen anerkannt. Wofür kämpfen die Frauen heutzutage noch? Ist es nicht selbstverständlich, dass Frauen die gleichen Rechte wie Männer haben? Unser Blick richtet sich auf Menschenrechtsverletzungen, von denen Frauen in besonderer Weise betroffen sind – eben weil sie Frauen sind.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung stehen verschiedene Kulturen mit ihren unterschiedlichen Diskriminierungen von Frauen.

Für den musikalischen Rahmen sorgt Juan Pablo Raimundo.

Kontakt:
Ingeborg Heck-Böckler

E-Mail: i.heck-boeckler@amnesty-aachen.de