Martin Gerner und sein Film „Generation Kunduz“ im Klösterchen in Herzogenrath

Kooperationsveranstaltung von Amnesty international, den Katholokenräten Aachen Stadt und Land und der Save-me-Kampagne:
Herzliche Einladung zum Filmgespräch mit Martin Gerner und seinem Film „Generation Kunduz“in Herzogenrath

Der Luftangriff von Kunduz, am 3. September 2009, mit über 100 toten
Zivilisten jährt sich 2017 zum achten Mal. Damals, vor Abzug der
ausländischen Truppen aus Afghanistan, schob Deutschland so gut wie
keine Flüchtlinge an den Hindukusch ab. Heute, und obwohl die
Sicherheitslage landesweit sich merklich verschlechtert hat, erfolgen
monatliche Flüge aus Deutschland nach Kabul. Die aktuelle
Abschiebepraxis und der Luftangriff von Kunduz sind Teil einer
Geschichte – die der Intervention in Afghanistan – die unverändert
darauf wartet, vollständig aufgearbeitet zu werden.
Wir werden den international mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilm
„Generation Kunduz – Der Krieg der Anderen“ (1h20) von Regisseur und
ARD- und Deutschlandfunk-Autor Martin Gerner sehen und laden zum
anschließenden Filmgespräch mit Martin Gerner herzlich ein.

Wir freuen uns auf viele Interessierte. Der Eintritt ist frei.