Mahnwache am Vorabend des Tags der Menschenrechte in Eupen

Amnesty International informiert über Situation von Jesidinnen, die unter dem Joch des selbsternannten „Islamischen Staats“ leiden und gelitten haben in Eupen. Im Irak hat die bewaffnete Gruppe, welche sich selbst als den „Islamischen Staat – IS“ bezeichnet, Tausende von jesidischen Frauen entführt und gefoltert. Jetzt, 2016, werden immer noch 3500 Frauen und junge Mädchen vom „IS“ gefangen gehalten. Es können Solidaritätspostkarten an die jesidischen Frauen geschrieben werden.
Herzliche Einladung zur Teilnahme an der Mahnwache.